Multifunktionale Rostschalung

Multifunktionale Rostschalung

Vorteile

MFRS steht für Multifunktionale Rostschalung. 3in1: 

    1. Absturzsicherung auf Arbeitshöhe 
    2. Rostschalung und 
    3. Haltemittel für Schutz- und Arbeitsgerüste in Einem.
  • Passgenauer Raster 100 cm, 125 cm oder 150 cm für alle gängigen Schutz – und Arbeitsgerüste.
  • Absturzsicherung kann bereits vor Beginn der Deckenarbeiten erstellt werden.
  • Das Spezialprofil verhindert das Herausreißen der Rostschalbretter beim Ausschalen.

Serie 300

Für Deckenstärken 180 – 200 mm, Holzzementplatte 10 mm

Serie 450

Für Deckenstärken 220 – 300 mm, Holzzementplatte 12 mm

Serie 600

Für Deckenstärken 320 – 400 mm, Holzzementplatte 14 mm

Art.Nr. 43250  Formrohranker DW15-170-300

Art.Nr. 43255  Formrohranker DW15-170-450

Art.Nr. 43260  Formrohranker DW15-170-600

Sicherheitsinformationen

  • Betondruckfestigkeit für den Seitenschutz min. 10 N/mm2.
  • Vor Belastung der elea Ankerhülse Steel DW15-170 ist die Betondruckfestigkeit zu prüfen (siehe „Prüfungen“).
  • Mindestbetonqualität C 25/30.
  • Betondeckung mindestens 10 cm.
  • Lage innerhalb der Standardbewehrung (Randverbügelung 8mm, Abstand max. 20cm; Längsbewehrung 2x8mm, Obere und untere Lage AQ55 bzw. 8mm Abstand max. 15cm).
  • Maximaler Abstand der Aufnahmepunkte 2,0 m.
  • Für Seitenschutz Holzbretter min.150 x 24 mm, Nadelholz C24, Nutzungsklasse 2 oder elea Protect Net Seitenschutzgitter verwenden.
  • Es sind ausschließlich vollgewindete elea Gerüstschrauben DW15 oder elea Gewindestäbe DW15 mit einer Mindestgewindelänge von 15 cm zu verwenden und in die gesamte Gewindelänge der elea Ankerhülsen einzuschrauben.
  • Es dürfen nur dafür geprüfte Vorrichtungen in den elea Ankerhülsen befestigt werden.
  • Vor Verwendung sind die Bauteile auf etwaige Schäden zu prüfen. Es dürfen nur einwandfreie Bauteile verwendet werden.
  • Für Fragen stehen die Mitarbeiter der elea gmbh jederzeit sehr gerne zur Verfügung.
  • Für die Verwendung sowie den Auf- und Abbau sind die einschlägigen Bestimmungen der jeweils gültigen Fassung der BauV einzuhalten.


MFRS Platten
in die Wandschalung nageln. 


Ortbetonwand betonieren.


Absturzsicherung montieren und Wand ausschalen. 

Decke Schalen und betonieren.

Nach Erreichen der erforderlichen Betondruckfestigkeit Schutz- oder Arbeitsgerüste einhängen und Absturzsicherung entfernen.

Artikelbei Betondruckfestigkeit**F-max. Bruchlast (Standardbewehrung)2-fache Sicherheit (Standardbewehrung)
10 N/mm2*52 kN26 kN

* erreicht nach ca. 22 h bei Aussentemperatur Nacht ca. 15°, Tag ca. 20°
** die Betondruckfestigkeit ist maßgebend 

Hier finden Sie Informationen zu diesem Produkt in unserem Katalog.